Teure Irrtümer

OBAGO - Das magische Sechseck der Geldanlage

Irrtum: Erwerbskosten bei Geldanlagen gehen zulasten der Rendite

11.03.2015  ‐  Teure Irrtümer

Häufig hört man die Empfehlung, man solle bei Geldanlagen wenn möglich die Erwerbskosten meiden. Verschwiegen wird dabei gerne, wofür die Erwerbskosten aufgewendet werden. Ein professionelles Fondsmanagement z.B. oder fachkundige Berater arbeiten nicht kostenlos.

Auch die Betreuung während der Sparphasen, z.B. Änderungen im Risikoprofil, Umschichtungen aufgrund wirtschaftspolitischer Entwicklungen oder ...

weiterlesen


OBAGO informiert

Irrtum: Schwankungen sind schlecht fürs Depot

02.02.2015  ‐  Teure Irrtümer

Viele Sparer und auch Berater denken, dass ein Depot möglichst schwankungsarm sein soll. Daher werden gerne Anlagen mit Beitragsgarantien empfohlen. Garantien kosten Geld, und sie zehren an der Rendite. Bei länger laufenden Verträgen mit regelmäßigen Einzahlungen macht sich dieser Irrtum im Ergebnis massiv bemerkbar. Schwankungen bedeuten gerade für regelmäßige Sparverträge ...

weiterlesen

  • Seite 1 von 1