Vermögensverwaltung

Ihre Suchanfrage lieferte 0 Ergebnisse zurück

OBAGO informiert: Welche Aufgaben hat ein Vermögensverwalter ?

Die Vermögensverwaltung ist für Privatpersonen, die sich um ihr Vermögen nicht selber kümmern können oder möchten, eine gute Alternative. In diesen Fällen übernimmt dann der Vermögensverwalter diese Aufgabe. Er pflegt und optimiert sämtliche Anlagen von Privatanlegern in deren Sinn. Er stellt ein Portfolio gemäß den Wünschen des Anlegers zusammen und berücksichtigt dabei auch die Wertvorstellungen des Kunden, in bestimmte Branchen bewusst nicht zu investieren oder Wertpapiere von bestimmten Unternehmen nicht zu kaufen.

Privatanleger nutzen die Vermögensverwaltung in Banken, Sparkassen oder von freien Beratern. Institutionelle Anleger beschäftigen Vermögensverwalter, wenn sie nicht über ausreichendes Wissen verfügen oder keine Zeit für ihre Vermögensverwaltung haben. Da die Verwaltung von Vermögen ein hohes Vertrauensverhältnis erfordert, spielen die Wahl des Vermögensverwalters, die Vertragsgestaltung und die erteilten Vollmachten eine große Rolle.

Für Ihre Suchanfrage wurden leider keine Ergebnisse gefunden.